Philosophie

In der Landwirtschaft finden wir unsere Vergangenheit, aber auch unsere Gegenwart und Zukunft. Im Einklang mit der Umwelt eine Quelle des Wohlbefindens, im sinnvollen Umgang mit den natürlichen Ressourcen die Lebensgrundlage vieler Familien.

Ein Landwirt im neuen Jahrtausend zu sein, ist nicht nur ein Beruf, sondern eine Mission. Es bedeutet, den einfachen Dingen Gewicht zu verleihen angesichts der wütenden Vergeblichkeit. Es bedeutet, sich an die Rhythmen der Erde anzupassen und sie nicht nur aus Profitgründen entstellen zu wollen.

In der Landwirtschaft gibt es die unauslöschliche Erinnerung an unsere Großeltern, an ihren Schweiß und ihren Fleiß. Die Wiederentdeckung von sich selbst geschieht durch ständigen Kontakt mit dem eigenen Territorium. Es ist eine Genugtuung zu sehen, was die eigenen Bemühungen und Hoffnungen hervorgebracht haben.
In der Landwirtschaft gibt es ein Wunder namens Leben, das jeden Tag als kostbare Schatzkiste gepflegt und bewacht werden muss.

In der Landwirtschaft kann man unsere Zeit, unsere Siege und unsere Misserfolge finden.

In der Landwirtschaft, viel einfacher, gibt es uns.